Sonntag, 17. Juni 2012

Anna Breitenbach


geb. 1952 in Hessen. Lebt als freie Autorin, Wort-Aktionistin und Slam-Poetin in Esslingen und Elmo/Italien.
Anna Breitenbach studierte Germanistik und Politikwissenschaft in Göttingen und Tübingen. Nach der Journalistenschule München arbeitete sie als Rundfunkreporterin und Autorin.

Verschiedene Ausstellungen: wort + bild, HolzWortArbeiten.
Aktions-Programme: Die Wortwaschmaschine, Die kleine Volksdruckerei.
Permanente Installationen: Die Gedichtekiste, in der Stadtbibliothek Stuttgart, Das Schaufenstergedicht, in Stuttgart-Untertürkheim.
Seit 2005 die Reihe "Frische Gedichte" im Feuilleton der Eßlinger Zeitung.
Nach 2004 in Jury und Vorstand des Förderkreises für Schriftsteller in Baden-Württemberg – seit 2002 in der Jury des Literarischen Forums Oberschwaben in Wangen/Allgäu.

Für den Roman „Fremde Leute“ erhielt Anna Breitenbach 2001 den Thaddäus Troll-Preis
Gedichtband „Feuer. Land“ 2003, 2010 ein Postkartenkalender mit Gedichten: steine

Keine Kommentare: